Navigation
zur Startseite rollstuhlsport.at logo rsc

14.11.18 - Handbike-Indoor-Training

am 10.11.2018 in Linz

Text: Daniel Hofer

Am 10.11.2018 in Linz Indoor-Trainingstag

Bereits zum 10. mal trafen sich letzten Samstag zahlreiche Sportler im Volkshaus der Solarcity, um für heuer das erste gemeinsame Indoor-Wintertraining abzuhalten.

Insgesamt waren wir 11 Sportbegeisterte, darunter auch zwei Triathleten, Irmi und Johannes Pracher, dabei. Christoph Etzlstorfer leitete das gesamte Training.
Es freut uns immer ganz besonders, wenn auch Nichtbehinderte an unserem Training teilnehmen, da dies ein wichtiger Schritt in Richtung Inklusion ist und es einfach Spaß macht, gemeinsam zu trainieren.
Auch wieder dabei war Stefan Etzlstorfer, der selber immer mittrainiert und zu einem wichtigen Helfer geworden ist.
Außerdem unsere Physiotherapeutin Doris Hörtenhuber, die uns mit ihrem Fachwissen und Rat und Tat zur Seite steht und nicht zu vergessen, Erwin Hofer.

Pünktlich um 9.30 Uhr starteten wir mit dem Aufwärmprogramm, das fand noch außerhalb der Bikes statt und beinhaltete verschiedene Übungen um die oberen Extremitäten bestmöglich auf Temperatur zu bringen.
Dann ging es in bzw. auf die Bikes, die Vormittagseinheit bestand aus lockerem Grundlagenausdauertraining mit verschiedenen Technikvariationen und kurzen Steigerern.
Natürlich bekamen wir wieder sehr viele Inputs von unserem Coach Christoph Etzlstorfer, warum wir das jetzt gerade machen. Außerdem gab uns Walter Ablinger einen kleinen Einblick in seinen Trainingsalltag.

Nach dem Mittagessen bekamen wir eine kleine Theorieeinheit, wo uns Trainer Etzlstorfer die Grundlagen richtiger Ernährung beim Ausdauersport näher brachte.
Um ca. 14.00 Uhr traten wir dann wieder in die Pedale. Diesmal wärmten wir uns direkt in den Bikes auf, nach 45 Minuten ging es dann richtig zur Sache.
Intervalltraining war angesagt, es waren 4 x 10 Minuten Intervalle, dazwischen 5 Minuten locker fahren und man merkte schnell, dass es richtig anstrengend war, denn plötzlich hatte niemand mehr Luft für Späße.
Nach diesen harten Intervallen wurde noch ausgefahren und dann gab es noch eine kurze Nachbesprechung bei einem Kaffee ;)

Es war wieder ein sehr erfolgreicher Trainingstag, wo wir alle sehr davon profitiert haben.
Ein riesen Dankeschön an alle unsere Helfer und an unseren Trainer, ohne euch wäre das nicht möglich.
Das nächste Training findet bereits am 1. Dezember statt und wir würden uns über neue Gesichter freuen, egal ob behindert oder eben nicht!