Navigation
zur Startseite rollstuhlsport.at logo rsc

19.03.19 - Handbike-Indoortraining

am 09.03.2019 im Volkshaus Pichling

Text: David Kühas

Handbike-Indoortraining im Volkshaus Pichling

Am 09.03.2019 wurde das Volkshaus in Pichling einmal mehr für eine bunte Mischung aus motivierten Handbikeveteranen und ambitionierten Neulingen zum Trainingszentrum. Unter der wie eh und je detailreichen und professionellen Anleitung von Christoph Etzlstorfer wurde nach Kräften gekurbelt bzw in die Pedale getreten.
Dem gemeinschaftlichen Aufwärmprogramm sowie dem individuellen Einfahren auf den jeweiligen Trainingsrollen folgten kurze Intervalle, in deren Verlauf es die mögliche Höchstgeschwindigkeit zu erreichen galt.
Die zweite Aufgabe dieser Trainingsform bestand darin, diese in weiterer Folge möglichst lange zu halten. Diese relativ kurzen aber doch knackigen Tempoverschärfungen standen im Wechsel mit Phasen des leichten Rollens.
Unvorhergesehene Ereignisse, konkret der bedingt durch einen platten Reifen erforderlich gewordene Tausch desselbigen, taten der Trainingsbegeisterung und-intensität dank toller gegenseitiger Unterstützung innerhalb der Gruppe keinen Abbruch.
An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an unsere Betreuer Nadine Speer und Doris Hörtenhuber.

Der zweite Trainingsabschnitt startete mit wirklich sehr interessanten und aufschlussreichen theoretischen Ausführungen zur „Familie MAX“. Diese umfasst die Mitglieder MaxLASS, V02max, VLamax und Fatmax.
Ich bin mir sicher, dass dahingehend jeder für sich interessante und neue Aspekte mitnehmen und somit davon profitieren konnte.
Den Kern der Nachmittagseinheit bildeten neuerlich Intervalle, dieses Mal allerdings in abgewandelter Form, die erzielte Geschwindigkeit sollte das gesamte Intervall hindurch konstant hoch gehalten werden.
Drei Durchläufe von jeweils fünf 1“/2“-Segmenten machten sich durchaus bemerkbar, so bewegte sich die Intensität weiterhin auf einem hohen Level.

Abschließend bleibt mir nur zu sagen, dass ein abermals sehr gelungener Trainingstag augenscheinlich allen Teilnehmern Spaß bereitete und die Indoor-Sessions somit (bis zum nächsten Winter) einen würdigen Abschluss fanden.
Es war wirklich schön zu sehen, dass sich selbst bei relativ frühlingshaften Temperaturen eine vergleichsweise große Zahl an Radsportler nochmals in Pichling einfand, um gemeinsam zu trainieren.
Nun wechselt die Sektion Handbike langsam aber sicher von den Trainingsrollen wieder auf die Straße, weitere Trainingstage sind bereits angedacht!