Navigation
zur Startseite rollstuhlsport.at logo rsc

23.07.18 - Handbiketraining

am 21.07.2018 in Linz-Pichling

Text: David Kühas

Handbike-Training im Sportpark Pichling

Am 21. Juli 2018 ging im Südpark Pichling bei sehr gutem Handbike-Wetter die nächste Auflage der Outdoor-Trainingssessions über die Bühne.
Das Teilnehmerfeld war von angehenden Startern bei der kommenden Weltmeisterschaft im italienischen Maniago, dort wird vom zweiten bis zum fünften August um Titelehren gerittert, bis hin zum Neuling bunt durchmischt und breit gefächert.
Elisabeth Egger und Christoph Stahlbauer, die diesen Trainingstag hervorragend nutzten, um am Feinschliff für das ihnen ins Haus stehende Großevent zu arbeiten, möchte ich hierfür an dieser Stelle alles erdenklich Gute und viel Erfolg wünschen!

Nach dem gemeinschaftlichen Warm-Up und einigen allgemeingültigen Hinweisen setzten, neben den bereits Genannten, Christoph Dieminger, Daniel Hofer und David Kühhas alles daran, unter der fachmännischen Anleitung von Trainer Christoph Etzlstorfer ihre Sprintfähigkeit zu optimieren.
Diese wurde in je drei Durchläufen à 50 m sowohl ohne als auch mit inkludiertem Schaltvorgang eruiert sowie protokolliert. Jene Sportler, die dieses intensive Training bereits in der Vorsaison durchlaufen haben, konnten beachtliche Steigerungen in Relation zu den Zeiten aus der Vergangenheit erzielen.
Dies ist als eindeutiger Beleg dafür zu werten, dass die Entwicklung definitiv in eine erfreuliche und positive Richtung verläuft.

Nach einem nicht minder informativen und spannenden Exkurs in die Welt der idealen Rennvorbereitung bzw.-simulation sowie Erhellendes zum Thema Ernährung und Reifendurchmessern standen nachmittags harte Intervalle am Programm.
Erwähnenswert hierzu ist mit Sicherheit der interessante Umstand, dass beim Prognosetraining, hierfür war jeder Fahrer angehalten seine jeweiligen Geschwindigkeiten für Regenerationstraining, Grundlagenausdauer 1, das Schwellentraining sowie die maximale Geschwindigkeit auf der 950 m umfassenden Runde im Vorfeld zu schätzen, durch die Bank alle zu langsame Zeiten prognostizierten.