Navigation
zur Startseite rollstuhlsport.at logo rsc

28.08.19 - Bergsprint in Engelhartszell

am 14.08.2019

Text: David Kühas

Brunngraber triumphiert beim Bergsprint in Engelhartszell

Am Tag vor Mariä Himmelfahrt fand einmal mehr der bereits traditionelle und von vielen RSC-Athleten liebgewonnene Bergsprint in Engelhartszell, oftmals auch als „Erdäpfelrennen“ bezeichnet, statt.
Nach dem ersten Kilometer, der über flaches Gelände führt, geht es über eine Distanz von nochmals neun Kilometern stets und stetig bergauf (442 Höhenmeter) , immerfort dem in Stadl gelegenen Ziel entgegen.

Der RSC heindl OÖ stellte einmal mehr das Gros der Teilnehmer in der immerhin zwölf Starter umfassenden Handbike-Klasse.
Elisabeth Egger, die einzige Dame im Handbike-Feld bewältigte den Kurs in einer beachtlichen Zeit von 1;14,05.
Bei den Männern verteidigte Florian Brunngraber seinen Titel aus dem Vorjahr eindrucksvoll, indem er in 0:35 und mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 17 km/h finishte.
Damit verwies er Walter Ablinger, der kurz zuvor seinen dritten Erfolg im Weltcup perferkt gemacht hatte, (36:37) und Mike Langer (39:05) auf die Plätze.
Somit war das Siegerpodest fest in RSC-Hand.

Für mich persönlich stellte der Bergsprint eine hochinteressante, spannende und völlig neue Herausforderung dar. Da ich sehr gerne Erhöhungen und Steigungen bewältige, war die Vorfreude auf diese Challenge bereits im Vorfeld groß.
Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase fand ich zu meinem Rhythmus, konnte mein Tempo weitgehend halten und das Rennen trotz technischer Schwierigkeiten recht passabel zu Ende bringen.
Alles in allem rollte ich nach 1:17:56 über die Ziellinie. Mit etwas Abstand war ich mit dem Ergebnis durchaus zufrieden.

Bereits jetzt blicke ich der nächsten Auflage des Bergsprints mit Vorfreude entgegen und habe mir selbstredend das Ziel gesetzt, meine Premieren-Zeit zu unterbieten.
Ich freue mich darauf, dass es mir wieder der eine oder andere Vereinskollege sicher gleichtun und alles daran setzen wird, den Berg schnellstmöglich zu erklimmen.  

Die gesammelten Ergebnisse zum Bergsprint 2019 findet ihr HIER!