Navigation
zur Startseite rollstuhlsport.at logo rsc

30.05.19 - Trainigstag in Pichling (OÖ)

am 25.05.2019

Text: David Kühas

Gelungener und erfolgreicher Handbike-Trainingstag in Pichling

Am 25.05.2019 ging erneut einer der mittlerweile bewährten Handbike-Trainingstage unter der fachmännischen Leitung von Dr. Christoph Etzlstorfer in Szene.
Bei bestem Wetter und herrlichem Sonnenschein standen vormittags sowohl Abfahrten als auch kurze, allerdings mit der notwendigen Intensität zu fahrende Steigungen und Antritte auf dem Programm.

Sieben Sportler (Elisabeth Egger, Daniel Hofer, Christoph Stadlbauer, Christoph Dieminger, Johannes Reindl, Gerhard Hochmayr und ich) feilten ganz individuell nach den jeweiligen Bedürfnissen an der Technik, dem ökonomischen Geschwindigkeitsgewinn aus einer Abfahrt heraus, dem idealen Zeitpunkt, um vor einem Anstieg die entsprechenden Schaltvorgänge durchzuführen und dergleichen. Das Hauptaugenmerk der Athleten variierte naturgemäß, es wurden unterschiedlichste Schwerpunkte gesetzt. Der, zumindest für einige, neue Rundkurs in Ölkam eignet sich für derartige Trainingseinheiten perfekt.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen und einigem an Erfahrungsaustausch fand das Training auf dem bekannten Kurs im Linzer Südpark seine Fortsetzung. Dem Auftakt, freiem Fahren, folgte zum Abschluss nochmals eine wesentliche Steigerung der Intensität: Es galt, einen Anstieg mehrfach zu erklimmen und diesen in weiterer Folge auch jeweils als Ausgangspunkt für eine Abfahrt zu nutzen.

Dies zielte darauf ab, die Gegebenheiten bzw. Herausforderungen, die die Teilnehmer der anstehenden Paracycling-Tour bei der Bergetappe vorfinden werden, bestmöglich zu simulieren
Alles in allem kann wohl mit Fug und Recht behauptet werden, dass dieser exzellente Trainingstag seinen Teil dazu beitrug, eine gute Basis für die kommenden Rennaufgaben zu legen.

Natürlich gilt unser Dank einmal mehr den Betreuern Stefan und Erwin, ohne deren tatkräftige Unterstützung die reibungslose Durchführung des Trainingstages in dieser Form sicherlich nicht möglich gewesen wäre.