Navigation
zur Startseite rollstuhlsport.at logo rsc

Rolli-Sportgruppe "Fit im Rolli" in Taufkirchen/Pram

Zielgruppe:
Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren, die aufgrund ihrer körperlichen Behinderung an den Rollstuhl angewiesen sind (Geschwister und Freunde dürfen, wenn sie einen Rolli haben, gerne mitmachen).

Wo:
Bilger-Breustedt-Schulzentrum Taufkirchen/Pram
Schulstraße 3
4775 Taufkirchen

Wann:
jeden ersten Montag im Monat von 16-18 Uhr:
03. März 2014
07. April 2014
05. Mai 2014
02. Juni 2014

Kontakt:
Dipl-Päd. Sabine Kirisits
Lehrwart für Beh.sport
Tel: +43(0)699 197 48 66 1
Mail: innviertler-rolligruppegmxat

Mag. Julia Haslberger Lehrwart für Behindertensport
Tel: +43(0)660 468 55 63
Mail: innviertler-rolligruppegmxat

Kosten/Aufnahmebedingungen:
Beitritt in den Rollsportclub Heindl
(jährlich 15 Euro Mitgliedsbeitrag)
Ärztliches Attest

Was wird erlernt/wie kann man sich das Training vorstellen:
• Grundtechniken des Rollstuhlfahrens werden erlernt (vorwärts- und rückwärtsfahren, bremsen, drehen, lenken, ankippen, balancieren auf den Hinterrädern, Matten hinauf- und hinunterfahren, überwinden von Hindernissen)
• Verbesserung von Kondition und Koordination, Handling mit dem Rollstuhl durch spezielle Übungen
• Eventuell große Sportspiele

Für die Kids bedeutet das Rollitraining nicht nur Spaß an der Bewegung, sondern auch viele Lernerfahrungen im Umgang mit dem Rollstuhl und damit verbunden natürlich mehr Selbstbewusstsein und mehr Selbständigkeit.

Link zu einem Artikel in der Bezirksrundschau Schärding.


Rollitraining in St. Isidor - Leonding

Seit 1996 trifft sich 2 mal im Monat ein bunter, aufgeweckter Haufen mit vielen Rädern unten dran zum Rollitraining in St. Isidor, Leonding. Dabei geht’s um Spiel, Spaß und Bewegung. Um Geschicklichkeit, Fahrtechnik und Sport.
Um Gemeinschaft, Motivation und Erfahrungsaustausch.
Schwerpunkte sind: Sportspiele, Fahrtechniktraining, , Ausprobieren von verschiedenen Sportarten wie Handbike, Boccia, Badminton, Basketball, Hockey u.v.m.
Fix im Programm ist inzwischen auch die Intensivwoche in den Sommerferien, in der die Kids eine Woche zusammen sind und an verschiedenen Aktivitäten (vormittags meistens Therapie und Nachmittags Sport, Spass und Spiel) ihre Fähigkeiten ausprobieren. Sie wird vom Kinderdorf St.Isidor veranstaltet und z.T. auch von den Übungsleitern vom Rollitraining durchgeführt.

Aus dem Rollitraining heraus hat sich inzwischen ein Tenniskurs entwickelt, der ca. alle 2 Wochen am Samstag in Haid stattfindet. Außerdem werden Monoskikurse, Mobilitätstrainingswochen und ähnliche Veranstaltungen des ÖBSV vermittelt.

Angeleitet wird die Gruppe zur Zeit (2003) von Günter Gritsch, der selbst Rollstuhlfahrer ist und viele Jahre im Leistungssport (Leichtathletik, Handbike) unterwegs war, und Birgit Stehlik, ihres Zeichens Behindertenpädagogin.

Für die Kids bedeutet das Rollitraining nicht nur Spaß an der Bewegung, sondern auch viele Lernerfahrungen im Umgang mit dem Rollstuhl und damit verbunden natürlich mehr Selbstbewusstsein und mehr Selbständigkeit. Im Rollitraining bieten wir auch Beratung und Erfahrungsaustausch zur Rollstuhlversorgung selbst an, und laden dazu immer wieder Fachleute aus Sanitätshäusern ein. Sehr große Unterstützung erhalten wir hier auch von der Firma SOPUR, mit der uns schon seit mehreren Jahren eine tolle Zusammenarbeit verbindet.

Auch für die Eltern bietet die Zeit während des Rollitrainings, eine gute Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen.

Die Termine sind (immer außerhalb der Schulferien) jeden 1. und 3. Dienstag im Monat!