Navigation
zur Startseite rollstuhlsport.at logo rsc

Tennis


04.04.17 - "RSC heindl OÖ" Tennisgruppe in Haid

Gruppenfoto der "RSC heindl OÖ" Tennisgruppe in Haid.

von links: Dautermann Martin, Nagy Judith, Kadic Arnel, Stelzhammer Daniel, Feilmair Franz, Höflinger Nicole,


17.11.14 - Ein Bericht über unsere Tennisgruppe

Die Tennisgruppe (das sind: Martin Dautermann, Höflinger Nicole, Hummer Stefanie, Malfent Xenia und Nagy Judith– trainiert von Feilmair Franz) trifft sich einmal in der Woche von 10-12 Uhr zum gemeinsamen Training. Seit Sommer hat sich unser Team mit Nicole vergrößert. Nicole hat sich schnell in die Gruppe integriert und ergänzt super unser Team.

Ort des Geschehens ist von Oktober bis April Haid und von Mai bis zum Ferienbeginn Leonding. 

Um die Muskulatur vor dem Spielen in Schwung zu bringen, werden erst einmal zum Beispiel ein paar Runden um das Tennisfeld gefahren. Damit die Augen-Hand-Koordination trainiert wird, ist es unsere Aufgabe, Bälle die wir von unserem Trainer Franz zugeworfen bekommen aufzufangen.
Zum Einspielen werden - bei langsamen Tempo - ein paar Grundschläge (vor allem Vorhand und Rückhand) geübt. Dieser Abschnitt wird für eventuelle Fehlerkorrekturen bzw. zum sauberen Ausführen der Schläge genutzt.
Danach sollen vom jeweiligen Spieler die Bälle möglichst so gespielt werden, dass mehrere Ballwechsel zwischen ihm und Franz möglich sind (mittleres bis schnelles Tempo). Ein anderes Mal soll in die Richtung eines bestimmten Zieles (z.B. ein Hütchen oder eine Bank) gespielt werden, um Longline oder Cross zu üben.
Nachdem der Spieler einige Schläge absolviert hat und der Nächste an der Reihe ist, muss er z.B. eine Runde um das Spielfeld oder einen Slalom fahren, um die Muskeln "warm" zu halten.

Nach ca. einer Stunde wird eine kurze Pause gemacht, um danach noch eine weitere Stunde weiter zu trainieren. 

Ein besonderes Highlight war die Einladung des Veranstalters des Generali Ladies Linz zum Turnierbesuch am 07. Oktober 2014. Es war spannend und sehr interessant, den Weltklassespielerinnen zuzusehen. Ein echt tolles Erlebnis! 

Wir sind bis heute mit großer Freude und Engagement bei unserem Training dabei.

 
 
 

31.12.11 - Tennis Jugendtraining

Text: Silke Haider

Auch heuer war es wieder so, dass sich sechs Personen zwischen 16 und 35 Jahren mehr oder weniger regelmäßig zum Rollstuhltennistraining des RSC Heindl trafen.

Unser Trainingsort ist die ATC Fussel Halle in Traun, wo wir immer äußert herzlich von „unserem“ Erwin (Buffetinhaber) begrüßt werden.

Hinter der Zahl sechs stehen: Judith Nagy (22), Stefanie Hummer (23), Martin Dautermann (16), Xenia Malfent (19) und Rebecca Niederhuber (35).

Mit viel Enthusiasmus versuchen wir stetig unseren Trainingsfortschritt voranzutreiben, auch wenn die Möglichkeiten jedes Einzelnen sehr unterschiedlich sind. Doch wir geben unser Bestes und der Spaß steht im Vordergrund.

Franz Feilmair ist unser Trainer, der uns schon jahrelang mit seiner bewundernswerten Geduld, mit Rat und Tat zur Seite steht.

Jeder hat sein Spezialgebiet:
Judith mag den Volley nicht.
Steffi’s Spezialschlag ist der Smash.
Martin ist unser Hahn im Korb und motiviert uns Mädls mit Lobeshymnen.
Xenia ist die wendigste was Rollstuhlfahren betrifft.
Rebecca hat die meiste Spielerfahrung von uns allen, das macht sich in ihrer sehr guten Rück- und Vorhand bemerkbar.
Ich "liebe" schnell Vorhandbälle von der Grundlinie aus, könnte aber auf die Rückhand gerne verzichten. Würde ich nicht soviel Zeit an der Uni verbringen, wär ich sicher öfters am Platz anzutreffen.

Abschließend ist zu sagen, dass es uns allen sehr viel Spaß macht, wir kontinuierlich besser werden und sich das auch auf unser alltägliches Leben mit dem Rollstuhl positiv auswirkt.


Regeln

Rollstuhltennis wird mit denselben Regeln gespielt wie das nichtbehinderten Tennis, mit einer Ausnahme, daß der Ball zweimal aufspringen darf.

Im Laufe der Zeit hat sich die Technik und Athletik sehr verbessert und Tennis ist zu einer sehr attraktiven Sportart geworden. Beim Rollstuhltennis gibt es keine Schadensklassen, daher können auch Beinamputierte oder Sportler, die beim nichtbehinderten Tennis nicht mehr mitspielen können, auch im Rollstuhl an den Wettkämpfen teilnehmen.


Training

Trainingsort:

Unsere Trainingshalle ist die Halle des ATC Ansfelden, dort haben wir eine gute Heimstätte für unser Training gefunden.
Für das Jahresabonnement bezahlen wir nur 270 Euro und können in der Woche drei Stunden spielen.

 

Trainingszeiten:

Zur Zeit trainieren wir nach Vereinbarung, sollten wir einmal mehr Spieler sein, dann können wir einen fixen Trainingstag einrichten.


Kontakt

Christoph Etzlstorfer
Auhirschgasse 7b
4030 Linz

Telefon: +43 (0)676 54 10 710

Email.: obmannrollstuhlsportat