Navigation
zur Startseite rollstuhlsport.at logo rsc

17.05.16 - "20 Years of Rug’n Roll" Turnier in München

13.05. - 16.05.2016

Text: Dominik Perner

"20 Years of Rug’n Roll" Turnier in München

Unsere Rugby Mannschaft, Danube-Steelers, war vom 13. - 16.Mai zu Gast beim "20 Years of Rug’n Roll" Turnier in München, ein Jubiläumsturnier zum 20-jährigen Bestehen der Munich-Rugbears.
Nach dem Turnier in Zürich war dies das zweite Turnier unserer Rugbymannschaft in diesem Jahr und sollte vor allem als Vorbereitung für die kommende Frühjahrsrunde der Staatsmeisterschaft dienen.
Schon vor der Anreise musste unser Team einen Ausfall hinnehmen, denn Richard Koller war aufgrund einer Erkrankung an das Bett gefesselt, wodurch einige Aufstellungsvarianten verloren gingen.

Bereits im ersten Spiel begegneten unsere Steelers der Gastgebermannschaft, den bereits erwähnten Munich-Rugbears.
Die ersten beiden Viertel glichen dabei sehr stark den Spielen in Zürich und waren geprägt von vielen Eigenfehlern unserer Spieler, weshalb sie auch schnell einen Rückstand ausfassten.
Nach der Halbzeit konnte das Blatt allerdings gedreht werden und so kam es zu einem Zwei-Tore-Vorsprung für die Mannschaft des RSC heindl OÖ.
Durch einen missglückten Angriff kurz vor der Schlusssirene kamen die Münchner Gastgeber aber noch zu einem Turnover und konnten ausgleichen, wodurch das Match in die Overtime ging. In der Verlängerung konnte sich unsere Mannschaft im Gegensatz zu den Gegnern nicht mehr steigern und musste sich somit mit zwei Toren Rückstand geschlagen geben.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die Wilden Donauschwaben.
Es war ein sehr schnelles Spiel, in welchem es unseren Steelers aber nach und nach gelang, die Oberhand zu gewinnen. Es konnte ein passabler Polster von zehn Toren Vorsprung herausgespielt werden, welcher trotz einigen Unstimmigkeiten im eigenen Zusammenspiel bis zur Schlusssirene gehalten werden konnte.
Damit war der erste Sieg für unsere Mannschaft fixiert.

Im dritten und letzten Spiel des Tages kam es zu einer erneuten Begegnung mit der Schweizer Mannschaft Silent Lambs.
Anders als noch beim Turnier in Zürich war es diesmal ein äußerst enges Spiel mit vielen Führungswechseln. Im Finish konnten sich unsere Steelers aber erneut durchsetzen und gewannen auch die zweite Begegnung mit den Schweizern in diesem Jahr, wenngleich auch nicht mehr so überlegen.

Getrübt wurde das Ergebnis von einer Verletzung unseres Gastspielers Rene Hernesz, der sich bei einem Hit den kleinen Finger der linken Hand gebrochen hatte und damit für den weiteren Verlauf des Turniers ausfiel.

Am Sonntag stand für die Spieler des RSC heindl nur noch das Duell mit den Prague Robots auf dem Programm.
Wie erwartet war auch diese Partie äußerst knapp und sehr spannend. Durch die nur mehr eingeschränkten Wechselmöglichkeiten war das Match für unsere Spieler intensiver als gedacht und das kostete ihren Tribut in Form von Konzentrationsfehlern.
So kam es, dass unsere Mannschaft eine sichere vier Punkte Führung noch aus der Hand gab und erneut in die Overtime musste. Auch diesmal ging das Spiel in der Verlängerung leider verloren, auch durch unglückliche Schiedsrichterentscheidungen und darauffolgender Diskussionen, was unserem Angriff den Wind aus den Segeln nahm.

Am Abend stand dann zum einen noch die Siegerehrung am Programm, wo unsere Mannschaft die Preise für den dritten Platz entgegen nehmen durfte und zum anderen wurde auch das 20 jährige Jubiläum unserer Münchner Freunde ausgiebig gefeiert.

Alles in allem war es ein sehr spannendes Turnier, wo wir wieder viel Erfahrung sammeln konnten, was für unseren Coach Bruno Bosnjak auch im Vordergrund stand und was noch wichtiger ist, es war ein Turnier das richtig Spaß machte und die Vorfreude auf die kommenden Turniere steigen ließ.

Als nächstes steht die Frühjahrsrunde der österreichischen Meisterschaft auf dem Programm.

Mannschaft: Bruno Bosnjak (Coach), Rene Hernesz, Christian Jurik, Johannes Körner, David Kühhas, Sarah Obermayer, Dominik Perner

Betreuer: Gottfried Kühhas