Navigation
zur Startseite rollstuhlsport.at logo rsc

23.10.16 - Österreichische Rollstuhl-Rugby Staatsmeisterschaft

in Linz

Text: Dominik Perner

Am 15. und 16.Oktober fand die Herbstrunde der österreichischen Rollstuhl-Rugby Staatsmeisterschaft in Linz statt, organisiert von den Danube Steelers des RSC heindl OÖ.

Das letzte Heimspiel unserer Rugbymannschaft liegt bereits zwei Jahre zurück, dementsprechend groß war auch die Vorfreude auf das Heimturnier.
Unsere Mannschaft startete mit dem Eröffnungsspiel gegen die Four Aces aus Niederösterreich, welches noch vor einigen Monaten klar zu Gunsten der Titelverteidiger aus dem benachbarten Bundesland ausging.
Dieses Mal entwickelte sich aber ein spannender Schlagabtausch und bis Ende des dritten Viertels lag die Mannschaft des RSC heindl sogar in Führung.
Allerdings schafften es die Four Aces mit viel Routine auch dieses Mal wieder, das Spiel zu drehen und den Sieg an sich zu reißen. Am Ende ging das Spiel doch deutlich mit 45:51 verloren.

Das zweite Spiel bestritten unsere Linzer gegen die Steirischen Eichen. Unseren Danube Steelers war bewusst, dass ein Sieg her musste, wollte man noch eine Chance auf den Vizemeistertitel haben und dementsprechend motiviert ging man von der ersten Sekunde an in das Match.
Es sollte sich bezahlt machen, denn bereits zur Halbzeit war ein Vorsprung von 10 Punkten herausgespielt. Der komfortable Vorsprung ermöglichte es unserer Mannschaft, auch der zweiten Linie einmal mehr Spielzeit zu geben und so Erfahrung zu sammeln. Endstand 53:41.

Das letzte Spiel des Turniers ging für unsere Heimmannschaft gegen die Rugby Bulls aus Salzburg, welche mit zwei hochkarätigen Gastspielern aus Belgien und Deutschland angereist waren.
Doch auch in diesem Spiel behielten unsere Danube Steelers das Zepter in der Hand, obwohl es nach nervösem Beginn kurzfristig sogar einen Rückstand gab. Schlussendlich gewann man das letzte Spiel des Turniers mit 48:37.

Am Ende bedeutet dies den Vizemeistertitel für die Mannschaft des RSC heindl, eine Steigerung nach dem letztjährigen dritten Platz.
Die Four Aces konnten ihren Titel verteidigen, allerdings waren die Spiele um einiges enger als noch im Frühjahr.
Dies gibt uns auch einen positiven Ausblick in die nächste Saison.